Gestern erhielt der spanische Superstar Julio Iglesias in Peking (CHN) seine GUINNESS WORLD RECORDS™ REKORDURKUNDE überreicht, die seinen Status als bestverkauften männlichen Latin-Künstler bestätigt.

Der 69 Jahre alte Spanier erhielt seine Ehrung auf einer Pressekonferenz, bei der seine große China-Tournee angekündigt wurde. Iglesias sind solche internationalen Ehrungen nicht fremd, hat er doch im Laufe seiner mehr als 50 Jahre dauernden Karriere mehr als 80 Alben in 14 Sprachen veröffentlicht und mehr als 2.600 Gold- und Platinauszeichnungen für Tonträgerverkäufe erhalten.

„Als ich noch jünger war, war es nur mein Vater, der meine Platten gekauft hat,“ sagte Iglesias bei der offiziellen Urkundenübergabe. „Ich konnte es mir damals nicht vorstellen, jemals so viele Platten verkaufen zu können. Vielen Dank GUINNESS WORLD RECORDS.“

Der Sänger und Komponist wurde in Madrid (E) geboren und verkaufte bis 2006 mehr als 250 Mio. Alben. Sein Werk Julio (1983) ist das erste fremdsprachige Album, das in den USA mehr als 2 Mio. Exemplare verkaufen konnte. Es ist übrigens auch das erste fremdsprachige Album, das in den USA Doppel-Platin erzielen konnte.